Das Vereinsleben findet unter Beachtung der jeweils gültigen aktuellen Coronaverodnung des Landes Sachsen statt.

(Jugend-) Fahrtenseglertreffen

Vom 2. bis zum 07. Juni treffen wir uns zum (Jugend-) Fahrtenseglertreffen. Hier gibt es die Ausschreibung.

Elbsegeltraining

Wir wollen dieses Jahr unser Elbsegel- und Skippertrainig für Ü18 wieder fortsetzen. Der erste Termin ist der 22.4.2022. Da können alle Interessierten ihre Elberfahrungen zu Saisonbeginn und in Vorbereitung des Ansegelns am darauffolgenden Wochenende auffrischen, sammeln oder auch verbessern. Start ist um 16.00 Uhr. Meldungen zwecks Boots- und Mannschaftsplanung sind erbeten bis 20.4. an Jens oder Thomas E., jens.tusche@gmx.de oder elbstromer@gmx.de.
Weitere Termine sind im Mai, August und September, jeweils freitags geplant. Sie finden als Vorbereitung unserer 3 weiteren großen Elbevents Strommeisterschaft, Zweistädtefahrt und Absegeln statt.

  • 144
  • 96
  • 146
  • 102
  • 231

Schnupperkurs

Wir starten am 18.03. mit dem nächsten Schnupperkurs für Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren. Alle Informationen gibt es bei trainer@segeln-dresden.de

Blauwasserclub

Zum den Treffen des Wachwitzer Blauwasserclubs in diesem Jahr am 20. März 2022 und 20. November 2022 laden wir ganz recht herzlich nach Wachwitz ein. Einzelheiten gibt es in der Einladung.

Sportbootführerschein

Unser Verein bietet eine vom Deutschen Segler Verband ausgezeichnete Ausbildung. Unser Markenzeichen ist die angenehme persönliche Atmosphäre und die Erfahrungsvielfalt unserer Trainer.

-> Hier gibt es weitere Informationen.

12 Dresdner machten sich im August mit drei Segelbooten auf den Weg nach Melnik. Ziel war es, die Schönheiten der Elbe zu erkunden und gleichzeitig ihre wassersportlichen Kenntnisse zu vertiefen. Dabei ging es nicht nur ums Segeln, sondern auch um seemännische Manöver. Das nächtliche Navigieren bei niedrigem Wasserstand in Grenznähe war dabei eine ungeplante Herausforderung. Leider war die Elbe tagsüber wegen Löschwasserentnahme (Waldbrände) gesperrt. Aber auch diese Schwierigkeit konnten die Boote erfolgreich meistern.

Nachdem die ersten Kilometer in engem Fahrwasser mit starker Strömung überwunden waren, ging die Fahrt hinter der Schleuse Usti auf der gestauten Labe (Elbe) weiter. Bei gutem Wind wurde auch gesegelt, ein Tag am Zernosekysee ausschließlich zum Baden und Segeln genutzt. Später trafen die Wasserwanderer in Roudnice viele tschechische Segler, die gemeinsam auf Cadets, Optis und RS Feva trainierten. Freundschaften wurden geschlossen und am gemeinsamen Lagerfeuer der Ausbau der Zusammenarbeit besprochen.

Am Wendepunkt der Fahrt beim Zusammenfluss von Elbe und Moldau (Melnik) gab es viel zu sehen, am selben Tag ging es jedoch zurück zu den Zelten in Roudnice. Auf der Rückfahrt wurden wiederum 6 Schleusen passiert. Die Mannschaft zeigte dabei, wie routiniert sie die Manöver absolvieren kann.

Viele interessante Erlebnisse und Erfahrungen haben die Teilnehmer in den 8 gemeinsamen Tagen gesammelt. Sie sollen eine Grundlage für spätere selbstständige Fahrten bilden.

20220824 082318